Bauländer Kunststoffwerk-Aussenansicht

Das Werk Schlierstadt der Odenwälder Kunststoffwerke GmbH wurde 1963 zur Produktion von technischen Teilen aus Kunststoff gegründet.

Innovationen und die ständige Modernisierung des Werkes haben eine leistungsfähige Einheit entstehen lassen.
Seit 1998 wird das Werk als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Bauländer Kunststoffwerk GmbH geführt.

Unsere Philosophie

Unsere Erfahrung und Kompetenz richten wir strikt auf höheren Kundennutzen unter Einhaltung aller übergeordneten Anforderungen aus.
Gemäß unserem Leitbild – offen, persönlich, kompetent – überzeugen wir unseren Kunden von der Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens.
Durch kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse und qualitätsbewusstes Handeln unserer Mitarbeiter erhalten wir unseren hohen Qualitätsstandard und steigern die Produktivität im Sinne unserer Kunden.
Ständige Weiterbildung unserer Mitarbeiter und ein Maschinenpark auf neuestem technischem Stand sorgen für Höchstleistungen in der Serienfertigung und bilden so die Basis für vollste Kundenzufriedenheit.
Wir denken und handeln global, sind attraktiv als Arbeitgeber und stehen zu unserer Region.

Unsere Geschichte

1963

Neubau des Zweigwerks OKW Schlierstadt. Nacharbeit und Bearbeitung von Duroplastteilen aus Buchen.
Durch den Neubau und die Investitionen unterstreicht das Unternehmen die Verbundenheit zur Region.

Bauländer Kunststoffwerk GmbH Neubau 1968
1972

Erster Erweiterungsbau für Produktion Duroplastteile. Beschäftigungsstand ca. 35 Personen. Nach 1972 Erweiterung der Produktion durch Spritzgießmaschinen

1988

Erweiterung der Thermoplastverarbeitung mit technischen hochwertigen, recyclingfähigen Kunststofftypen.

1998

Aufnahme der Produktion als eigenständige Firma Bauländer Kunststoffwerk GmbH – Einführung des PPS – Systems SAP-R3

2001

Erweiterungsbau von Bürogebäude und Montagebereich.
Erste Aufträge aus dem Automotive – Bereich.

2002

Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2002

2008

Neubau einer Lagerhalle und Einführung der Umsetztechnik.

2011

Neue 320 Tonnen Arburg-Maschine.

2017

3 neue 150 Tonnen Arburg-Maschinen.

Menü